Haradiagnose

Bauch1Diese Diagnoseform kommt aus der japanischen Fingerdrucktherapie, dem Shiatsu. Das Hara ist  der Bauch. Dort befinden sich bestimmt Zonen an denen man einen Überschuss oder Mangel in einer Energieleitbahn erkennen kann.

Bei der Haradiagnose taste ich diese Energiezonen sanft ab und bekomme so eine Vorstellung über die Energieverteilung in Ihrem Körper.

Um den gesetzlichen Anforderungen zu genügen gebe ich folgenden Hinweis: Die Haradiagnose ist wissenschaftlich umstritten und wird von der Schulmedizin nicht anerkannt.