Osteopathische Techniken

Die Osteopathie wurde 1885 von dem Amerikaner Andrew Taylor Still begründet. Sie fusst auf 4 Grundsätzen:
  • Die Rolle der Arterie (Blutgefäss) ist essentiell.
  • Der Körper ist eine Funktionseinheit.
  • Die Funktion bestimmt die Körperstruktur und umgekehrt.
  • Der Körper besitzt die Fähigkeit zur Selbstregulation

Die Osteopathie erreicht über manuelle Techniken (= mit den Händen aufgeführte Techniken) eine Durchblutungsförderung. Der Körper erhält so die Möglichkeit sich selbst zu regulieren.

Die Osteopathie behandelt vor allem den Bewegungsapparat, jedoch durch diesen Bewegungsapparat indirekt den ganzen Körper.

Um den gesetzlichen Anforderungen zu genügen gebe ich folgenden Hinweis: Die Osteopathie ist wissenschaftlich umstritten und wird von der Schulmedizin nicht anerkannt.